Ich bin zweifelsohne ein großer Fan des Sommers! Es ist fast immer schön warm, ich stehe nicht mit kalten Füßen oder Mütze, Schal und Jacke im Stall. Die dicken Winterstiefel sind in die hinterste Schrankecke verbannt und die leichten Schuhe genügen. Abends ist es lange hell, so dass ich auch nach der Arbeit noch ausreiten gehen kann. Die Seele baumeln lassen, vom Tag abschalten. Leider ist das bei uns ein absoluter Trugschluss, denn das Ausreiten im Hochsommer macht absolut keinen Spaß. Fliegen, Stechmücken, Bremsen und Kriebelmücken sind es, die mir den Ausritt jedes Mal auf ein Neues vermiesen. Ich bin keine zehn Minuten vom Stall entfernt und Keks schlägt in einer Tour mit seinem Kopf, weil ihn diese kleinen Biester einfach unglaublich nerven. Ich kann ihn total verstehen! Auch meine Hände vertreiben Mücke um Mücke und Fliege um Fliege. Gedanklich nehme ich Abschied von der gemütlichen Schrittrunde, biege früher ab, direkt auf die Trab- und Galoppstrecke. Schnell vorwärts! Denn nur so können wir den Krabbelviechern entfliehen. Wir quälen uns das letzte Stück zum Stall. Keks schwitzt in der Abendsonne, was folglich noch mehr Mücken anzieht. Mich stechen sie durch die Hose hindurch und ich sehe jetzt schon die zahlreichen Mückenstiche auf meinen Beinen. Dann sind wir endlich im Stall angekommen. Von guter Laune kann keine Rede mehr sein. Die nächsten zwei oder besser gleich drei Tage gehen wir auf den Platz, oder in die Halle. Auf jeden Fall nicht ins Gelände.

Die besten Jahreszeiten zum Ausreiten sind für mich der Frühling und der Herbst. Die schönste Jahreszeit bleibt allerdings der Sommer! In keiner anderen Jahreszeit ist es so lange hell und so schön warm. Wir wollen uns das Ausreiten nicht vermiesen lassen! Im Juli traf der Power Phaser von Leovet bei mir ein und ab dem Tag wurden unsere Ausritte tatsächlich wieder entspannter.

Der Power Phaser

Ich habe den Power Phaser seit Juli, demnach fast drei Monate, regelmäßig benutzt. Generell habe ich Keks vor dem Ausreiten komplett eingesprüht und manchmal sogar vor dem Koppelgang. Laut Leovet garantiert der Power Phaser für sieben Stunden die Fernhaltung aller Insekten, auch wenn das Pferd schwitzt. Unsere Ausritte sind deutlich angenehmer geworden. Meine so sehr geliebten Schrittausritte, einfach nur zum Seele baumeln lassen, sind wahr geworden – ohne extremes Kopfschlagen! Aber ich muss sagen, dass der Power Phaser auch an seine Grenzen kommt. Auf längeren Ausritten, bei denen Keks ins Schwitzen kommt, lässt die Wirkung langsam nach.  Die Mücken kommen wieder spürbar näher und das Kopfschlagen von Keks nimmt ebenfalls wieder zu. Allerdings muss ich dazu sagen, dass wir hier wirklich in einer Insektenhochburg leben. Noch nie zuvor, habe ich so viele Viecher auf einmal und in dieser Menge erlebt. Kaum ein Pferd geht bei uns ohne Fliegenmaske auf der Koppel, da die Situation für unsere geliebten Huftiere kaum erträglich wäre.

Leo2

Leo3

Leo4

Der Power Phaser Durativ

Der Power Phaser Durativ ist das entsprechende Gel im Töpfchen. Zum Auftragen des Gels ist ein Schwamm beigelegt, von dem ich total begeistert bin. Er ist groß genug um das Gel gut aufzutragen ohne das man sich die Hälfte auf die Finger schmiert. Power Phaser Durativ eignet sich besonders gut für all die Stellen an denen Keks sich nicht gerne einsprühen lässt. Dazu zählt besonders sein Kopf.  Keks ist insgesamt sehr kopfscheu und lässt sich dort nur von wenigen Menschen anfassen. Gerade an die Ganaschen setzen sich die Bremsen aber besonders gerne hin. Vor unseren Ausritten habe ich an diesen Stellen großzügig den Phaser aufgetragen und es waren deutliche Unterschiede spürbar. Wie oben aber bereits erwähnt, war auch hier das Schwitzen ein Problem und die Wirkung ließ mit der Zeit nach.

Leo6

Leo5

Leo7

Leo8

Mein Gesamturteil

Ich glaube das „Allheilmittel“ für unsere Bedingungen hier gibt es nicht. Aber die Kombination aus beiden Power Phaser Produkten hat mir den Spaß und die Freude an sommerlichen Ausritten wieder gebracht. Auch wenn die Wirkung mit der Zeit nachlässt, insbesondere wenn Keks anfängt zu schwitzen, so war es doch möglich das wirklich nevernaufreibende Kopfschlagen in den Griff zu bekommen. Bei reinen Schrittausritten, hat uns der Power Phaser sehr überzeugt, aber auch bei längeren Ausritten mit Trab und Galopp, waren wir von deutlich weniger Insekten umgeben als ohne Fliegenschutz. Dennoch kann ich eine 100%ige Langzeitwirkung leider nicht bestätigen und gebe hier nur 3 von 5 Hufeisen. Preislich liegt der Power Phaser bei 17,95 Euro für 500 ml und das Durativ bei 16,95 Euro. Im Vergleich zu anderen Fliegensprays demnach im mittleren Bereich. Für die Anwendung gibt es von mir die volle Hufeisenanzahl, da mich der große handliche Schwamm voll und ganz überzeugt hat!

Leovet

Über Leovet

Leovet wurde 1982 von Pharamazeut, Turnierreiter und Pferdeliebhaber Dr. Ulf Jacoby gegründet und ist auf die Entwicklung von Pflegeprodukten für Pferde spezialisiert. Seit mehr als 30 Jahren werden im hessischen Lahnau Produkte entwickelt, die zum einen die Arbeit des Reiters erleichtern und sich zum anderen positiv auf die Gesundheit der Pferde ausüben. Zur Zeit gibt es über 60 Leovet Produkte, von der Huf- und Fellpflege, über den Fliegenschutz bis hin zur Regenerationsfördernden Produkten, die sich europaweit großer Beliebtheit erfreuen.

leovet


Sharing is caring...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+