Vor zwei Wochen habe ich im Stall schon mit kalten Füßen zu kämpfen gehabt und nun haben wir schon November, und mehr Frühling als Herbst. Keks ist bereits geschoren und die Sonne bratzt bei 20°C auf unsere Koppeln. Muss man bei solchem Wetter jetzt umdecken?

Umdecken – ja oder nein?

Anders gefragt: zieht ihr bei 20°C die gleiche Jacke an wie bei 5°C? Nein, oder? Bei Pferden ist das ähnlich. Natürlich kommt es darauf an, wie das jeweilige Pferd geschoren ist und was es für eine Decke drauf hat. Ist das Pferd vollständig oder nahezu vollständig geschoren, dann wäre das in etwa so, als wenn wir in Badesachen rumlaufen würden. Es war zwar gestern schön warm, aber eben auch nicht so warm, dass wir den Bauch in die Sonne halten konnten. Sprich vollständig geschorenen Pferden, würde ich bei dem Wetter durchaus eine dünne, z.B. eine Regendecke, drauflassen.

Keks trägt dieses Jahr eine Teilschur, den klassischen Rallye- oder auch Streifenschnitt. Das ist in etwa so, als wenn wir nur ein T-Shirt anhaben und das war gestern durchaus möglich. Also kam die Decke, eine Regendecke mit Fleece, tagsüber runter. In beiden Fällen, kommt man bei solchen Temperaturschwankungen innerhalb eines Tages um das Umdecken nicht herum. Oder sagen wir mal so, man sollte es machen. Keks war gestern bis mittags mit der Decke draußen, weil ich nicht früher in den Stall konnte, aber er hatte dann schon unter der Decke geschwitzt. Klar, ist es für einige blöd, mit dem Umdecken. Gerade unter der Woche, wenn man vor der Arbeit in den Stall muss.

Ganz abgesehen davon, dass unser Pferd auch Kreislaufprobleme bekommen kann, wenn es eingedeckt bei sommerlichen Temperaturen auf der Weide steht, unter Umständen auch noch ohne Unterstand um sich vor der Sonne zu schützen. Als Pferdehalter ist es einfach unsere Pflicht, es dem Pferd so angenehm wie möglich zu machen und eigentlich sind das auch nur 1-2 Wochen im Jahr, wo die Temperaturen so stark schwanken, so dass man Umdecken muss. Meist finden sich im Stall auch immer ein paar Leute mit denen man sich zusammentun kann bezüglich des Umdeckens. Bei uns ist das leider zur Zeit noch nicht möglich, weil Keks gerade der Einzige ist, der geschoren ist.

Grob zusammenfassend, kann man sagen, dass die 12°C Marke der entscheidende Punkt ist. “Dickere Decke” für nachts bei der Vollschur und “Decke” für das Pferd mit Teilschur ist zwar etwas salopp formuliert, aber das muss auch jeder selbst entscheiden und es soll nur verdeutlichen, dass da auf jeden Fall ein Unterschied sein sollte. Genauso, sollte auch klar sein, dass sich bei Minusgeraden die “Dicke” der Decke, also die Fütterung, auch nochmal ändert.

Scheren – ja oder nein?

Dazu will ich mich nur kurz äußern, weil das schon oft genug ausdiskutiert wurde. Keks wurde geschoren, weil er unglaublich viel Winterfell hatte und im Winter ganz normal weiter gearbeitet werden soll. Das erleichtert einiges, weil ich nicht ewig lange trockenreiten muss. Außerdem sinkt dadurch immens das Risiko, dass er sich erkältet.

Alle Reaktionen wie “Das ist unnatürlich”, “Wenn man ein Pferd hat, sollte man auch die Zeit zum Trockenreiten haben” oder “Das ist ein massiver Eingriff in die Fellstruktur” gehen bei mir rechts rein und links wieder raus. Für mich und auch Keks ist es so das Beste, und alle anderen sollten sich mal die Richtlinien der FN, Band 4 (*Werbelink / Affiliate Link) durchlesen, wo das Scheren bei Pferden mit langem und dichtem Winterfell, sogar empfohlen wird.

Auch oft gefragt: Halsteil – ja oder nein?

Halsteile gehören meines Erachtens nach mit in die Kategorie “Industrieerfindung” und sind für ein gesundes Pferd nicht notwendig. Ersteinmal sind Halsteile schwierig in der Passform, da doch jeder Hals sehr individuell ist, und außerdem schränken sie das Pferd in der Bewegung ein. Ein gesundes Pferd friert nicht am Hals, auch wenn es geschoren ist, da dort keine empfindlichen Organe vorhanden sind, aber dafür umso mehr Muskeln, die wiederum Wärme produzieren.

Bei Pferden, die zu Hals- oder Kehlkopfentzündungen neigen oder Muskelprobleme im Halsbereich haben, ist es eine Überlegung wert ein Halsteil anzulegen um zusätzlich Wärme zu spenden.


*Werbelink / Affiliate Link. Das bedeutet ich bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link einkauft. Ihr habt dadurch keinerlei Nachteile oder Mehrkosten, könnt aber meinen Blog und meine Arbeit damit unterstützen, wofür ich mich ganz herzlich bedanke!


Sharing is caring...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+