Es gibt etwas, was mich begeistert und das sind zweifelsohne Produkte, die ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben. RidersDeal* hat vor einiger Zeit die RidersDeal Collection mit verschiedenen Produkten für Reiter und Pferd auf den Markt gebracht. Ich hatte die Möglichkeit einige Sachen zu testen und möchte meine Erfahrungen weitergeben. Eines ist mir aber ganz wichtig: Egal ob geschenkt oder nicht, meine Meinung ist nicht käuflich!

Die Sachen sind nicht dauerhaft erhältlich, sondern nur in den Deals. Um neue Deals nicht zu verpassen, kann ich nur empfehlen den Newsletter oder die WhatsApp News von RidersDeal zu abonnieren.

Die Softgamaschen & Hufglocken aus der RidersDeal Collection

Die neuen Softgamaschen sind aus Denier oder Kunstleder. Auf dem obersten Klettverschluss befindet sich das RidersDeal Logo. Das Innenfutter ist ein sehr weiches Schafwollimitat. Kuschelig, war mein erster Gedanke, als ich die Softgamaschen in der Hand hielt. Farblich ein echter Hingucker und ganz nebenbei passen sie perfekt zu meiner Reithose in royalblau aus der RidersDeal Collection. Im Alltag nutze ich die Gamaschen für die Dressurarbeit. Durch die Klettverschlüsse sind sie schnell angelegt. Ein Verrutschen oder Lockern während des Reitens konnte ich nicht feststellen. Das Fell lässt sich nach dem Reiten gut ausbürsten und wenn sich zu viel Dreck angesammelt hat dann landen die Gamaschen bei mir in der Waschmaschine. Die Softgamaschen gibt es in verschiedenen Größen im 2er Set ab 24,99 Euro bei RidersDeal*.

Die Hufglocken haben mich total begeistert! Wisst ihr warum? Nein? Ich verrate es euch! Ich hatte früher immer Hufglocken mit einer Kunstlederschicht. Nach mehrmaligem Benutzen ist diese Schicht immer eingerissen und die Hufglocken sahen nur noch blöd aus. Bei den Hufglocken aus der RidersDeal Collection kann das nicht passieren. Das weiche Fell am Rand sorgt außerdem dafür das nichts am Pferdebein scheuert. Ich nutze die Hufglocken für die Dressurarbeit in Verbindung mit den Softgamaschen oder Bandagen. Die Hufglocken gibt es im 2er Set ab 14,99 Euro bei RidersDeal*.

Schabracke, Bandagen & Fliegenohren aus der RidersDeal Collection

Pünktlich zu meinem Training bei Victoria Michalke auf Gut Daxau, bekam ich die Möglichkeit den ersten Prototypen der Schabracke, Bandagen und Fliegenohren zu testen. Das ist jetzt gute 1,5 Jahre her und nach wie vor gehört das Set zu meinen absoluten Lieblingen. Zum einen mag ich die neutrale Farbe, zu der ich alles mögliche kombinieren kann, und zum anderen, ist die Passform super. Die Schabracke ist im Vergleich zu Modellen anderer Hersteller eher dünn, sitzt unter meinen Sätteln aber optimal und verrutscht nicht beim Reiten.

Zum Weiterlesen: Unser Startraining bei Victoria Michalke auf Gut Daxau

Wie sich mein Prototyp dann weiterentwickelt hat, kann ich nicht sagen. Nach dem vielen Waschen ist mir allerdings leichtes Pilling, insbesondere an den Bandagen, aufgefallen. Ich persönlich finde das nicht sonderlich schlimm, denke aber, dass bei der Auswahl der Stoffe noch Luft nach oben ist um die Produkte noch besser zu machen. Das gesamte Set, inklusive RidersDeal Logo auf den Bandagen und Fliegenohren, gibt es für nur 29,99 Euro bei RidersDeal*.

Die Fliegendecke aus der RidersDeal Collection

Die Fliegendecke gibt es in blau oder im Zebra Look in den gängigen Größen. Sie besteht aus einem engmaschigen Netzmaterial und schützt somit das Pferd auf der Weide, dem Turnier oder beim Spazierengehen vor Fliegen, Bremsen, Kriebelmücken oder anderen Insekten. Mittels Kreuzgurt wird die Fliegendecke unter dem Bauch zugemacht und durch verstellbare Beinschnüre zusätzlich fixiert. Der Brustlatz ist gepolstert, was wiederrum gut für den Tragekomfort ist. Zu jeder Decke gehört außerdem ein Halsteil, welches über Klettverschlüsse befestigt ist und somit ganz einfach an oder abgemacht werden kann. In den Deals gibt es die Fliegendecke für 29,99 Euro bei RidersDeal*.

Zum Weiterlesen: Die RidersDeal Fliegendecke

Die Outdoordecke aus der RidersDeal Collection

Keks wird im Herbst zum Pony. Ihm wächst ein dickes Winterfell und ich schere ihn für den Winter. Danach muss er natürlich warm eingedeckt werden. Für den Übergang habe ich die 200 g Decke aus der RidersDeal Collection, wenn es unter 0 Grad geht, bekommt er eine 300 g Decke. Die Outdoordecke ist schlicht gehalten, was mir sehr gut gefällt. Sie hat einen Beinschlitz für die optimale Bewegungsfreiheit, eine Polsterung am Widerrist und reflektierende Einfassbänder. Insbesondere Letzteres ist super, wenn man doch mal ein Stück im Dunklen an der Straße lang muss.

Allerdings bin ich persönlich an Keks mit der Passform der Decke nicht zufrieden. Leider rutscht sie, gerade beim Rennen auf der Koppel, nach hinten, so dass die Decke kurz hinter dem Widerrist aufliegt. Das wird langfristig leider zu Druckstellen führen. Da ich aber von anderen Seiten auch viel Positives über die Decke gehört habe, scheint es schlicht und einfach an Keks Körperbau zu liegen. Schade, aber man kann auch nicht immer in alles passen.

Leckerlis & Mash aus der RidersDeal Collection

Die Leckerlis gibt es im 7 kg Paket. Man bekommt je 1 kg Apfel, Apfel-Zimt, Banane, Erdbeere, Himbeere, Karotten und Lakritz. Ich nutze die Leckerlis als Belohnung bei der Bodenarbeit, für Tricks oder einfach zur Begrüßung. Für den Geschmackstest habe ich allerdings das flasche Pferd, denn Keks frisst alle Leckerlis und ist hier überhaupt nicht wählerisch.

Das Mash hat er ebenfalls gerne gefressen. Dieses gab es bisher übrigens nicht zu kaufen, sondern es war lediglich eine Geschenk. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.


Bei diesem Post handelt es sich um eine Kooperation mit RidersDeal*, wobei der Beitrag von mir selbst verfasst wurde. Ich freue mich, wenn ein cooles Unternehmen den Wert meiner Arbeit erkennt und mich dafür bezahlt bzw. Produkte zum Testen zur Verfügung stellt. Nur so ist es mir möglich, meinen Blog in diesem Umfang zu bespielen und alle Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ganz unabhängig davon gilt: Über Produkte, die mich nicht überzeugen, wird nicht berichtet und ich versichere, meine Meinung ist nicht käuflich.

*Affiliate Link. Das bedeutet ich bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link einkauft. Ihr habt dadurch keinerlei Nachteile oder Mehrkosten, könnt aber meinen Blog und meine Arbeit damit unterstützen, wofür ich mich ganz herzlich bedanke!


Sharing is caring...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+