Dieser Beitrag enthält Werbung.

Das schwedische Unternehmen Back on Track mit Sitz in Uppsala ist weltweit für seine thermisch wirksamen Produkte für Mensch und Tier bekannt. In den Produkten wird ein spezieller Keramikstoff, als Welltex® bezeichnet, verarbeitet. Die in dem Stoff eingeschlossenen Keramikpartikel reflektieren Körperwärme im Bereich der Infrarotstrahlung. Infrarotstrahlung ist bekannt für ihre wohltuende Wirkung, verringert Muskelverspannungen und erhöht die Blutzirkulation. Das dahinterstehende Prinzip ist einfach: je mehr Körperwärme produziert wird, desto mehr Infrarotstrahlung wird reflektiert. Deswegen eignen sich die Produkte optimal für den Einsatz im täglichen Training.

Back on Track ist ein innovatives Unternehmen mit erstklassigen Produkten für Menschen, Pferde und Hunde. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass der aktuell sicherste Reithelm von Back on Track ist.

Aber warum sind die neuen Reithelme so sicher?

1. Der Back on Track EQ3 Lynx wurde „Best in Test 2018“

Die schwedische Versicherungsgesellschaft Folksam hat unter der Leitung von Frau Dr. Stigson 2018 einen umfangreichen Reithelmtest durchgeführt. Dabei wurden 15 Reithelme, die auf dem schwedischen Markt erhältlich sind, getestet. Die Ergebnisse waren ernüchternd: Nur 3 der getesteten Reithelme bieten einen guten Schutz bei frontaler und vor allem bei seitlicher Krafteinwirkung.

Was bedeutet das?

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Reiter, der vom Pferd fällt, mit dem Kopf frontal aufschlägt, ist äußerst gering. Meist erfolgt der Aufprall seitlich. Das bedeutet, dass im Falle eines Sturzes zum einen frontale Kräfte auf den Kopf einwirken und zum anderen aber auch seitliche. Kurioserweise wird in den meisten Studien zwar die seitliche Krafteinwirkung, aber nicht die damit verbundene Rotationsbewegung berücksichtigt.

Folksam ist für seine aufwendigen Testverfahren bekannt. Das Ziel dahinter: Schwachstellen zu identifizieren, den Verbrauchern bei ihrer Wahl zu helfen und die Hersteller zu animieren, noch bessere Helme zu entwickeln. In dem aktuellen Test ist dies gelungen, denn eine Schwachstelle sind die seitlich auf den Kopf treffenden Kräfte, die im Falle eines Sturzes entstehen. Die Mehrzahl der Reithelme landet hier lediglich im Mittelfeld. Testsieger wurde der Back on Track EQ3 Lynx Helm (mit Rädchen), gefolgt vom EQ3.

Back on Track EQ3 Reithelm Mikrofaser

2. Die Reithelme sind zertifiziert, pflegeleicht, preiswert und modern

Die CE Zertifizierung ist zwingend notwendig für alle Produkte, die der Sicherheit beitragen. Diese Kennzeichnung ist demnach für Reithelme verpflichtend. Ein Reithelm ohne CE Zertifizierung darf nicht in den europäischen Markt eingeführt werden. Aktuell gilt hier die CE Kennzeichnung VG1 01.040 2014-12, oder kurz VG1.

Die Reithelme gibt es in verschiedenen Ausführungen. Entweder in der klassischen Mikrofaser oder in der abwischbaren smooth shell Variante. In schwarz, blau oder braun. Mit oder ohne Glitzer. Im Grunde genommen also in allen Varianten und für jeden Geschmack, eben genau das, was sich der moderne Reiter wünscht.

Zwischen 195 und 239 Euro kostet ein Reithelm von Back on Track. Der Preis variiert je nach Modell und Ausführung. Den EQ3 gibt es beispielsweise für 195 Euro, während der EQ3 Lynx bei 239 Euro liegt. Für einen Reithelm nach den neusten Sicherheitsstandards und einem einzigartigen MIPS System, sind sie im Vergleich zu anderen Reithelmen, preiswert.

3. Back on Track Reithelme haben die einzigartige MIPS Technologie

Der Begriff MIPS fiel eben schon, aber was ist MIPS?

MIPS steht für Multi-Directional Impact Protection System und bezeichnet eine Technologie, die ursprünglich aus dem Rad- und Motorsport kommt. Diese Technologie ist es, die die Back on Track Reithelme anders und einzigartig machen. MIPS ist der Grund, warum der EQ3 Lynx Testsieger im Folksam Reithelmtest wurde und warum Back on Track Reithelme die sichersten Reithelme sind.

Die MIPS Technologie kommt ebenfalls aus Schweden. Die Idee dahinter ist, das menschliche Gehirn bei einem Schrägaufprall (deswegen Multi-Directional Impact) vor den damit verbundenen Rotationsbewegungen, besser zu schützen. Die Wahrscheinlichkeit bei einem Reitunfall frontal auf den Kopf zu fallen, ist sehr gering. In den meisten Fällen stürzt der Reiter seitlich. Aber gerade bei einem schrägen Aufprall versagen die körpereigenen Schutzmechanismen für das Gehirn und es kommt häufig zu Kopfverletzungen. Trotz Helm.

Zwischen Innnenfutter und Außenschale ist eine gelbe Schicht in den Reithelmen verbaut. Diese Schicht ist die MIPS Schicht. Sie sorgt dafür das die Rotationskräfte, die bei einem schrägen Aufprall auf das Gehirn wirken, abgefangen werden und das Gehirn somit besser geschützt ist.

Dank Back on Track hat die MIPS Technologie, die es schon seit Jahren in zahlreichen Helmen anderer Outdoorsportarten gibt, endlich Einzug in den Reitsport gehalten. Da die Back on Track Reithelme aktuell die einzigen auf dem Markt erhältlichen Reithelme mit MIPS sind, gelten sie als sicherste Reithelme.

Die eingebaute MIPS Schicht ist nicht sichtbar, sondern unter der Verkleidung.

Die Back on Track Reithelme gibt es bei RidersDeal* im Shop. Einfach in der oberen Leiste “Shop” auswählen oder direkt die Suchfunktion benutzen. Alle Produkte aus dem Shop sind auf Lager und direkt verfügbar, es handelt sich dabei nicht um einen “Deal”. Bestellungen ab 20 Euro aus dem Shop sind übrigens versandkostenfrei.

Weitere Produktvorstellungen

Die Airbagwesten von Hit-Air – Puff, und du bist sicher!

5 Produkte der RidersDeal Collection für das Pferd im Test

Getestet: St. Hippolyt Vitamin E + Selen


Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit RidersDeal. Ich freue mich, wenn ein cooles Unternehmen den Wert meiner Arbeit erkennt und mich dafür bezahlt. Nur so ist es mir möglich viele Inhalte kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Natürlich ist meine Meinung nicht käuflich!

*Affiliate Link. Das bedeutet ich bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link einkauft. Ihr habt dadurch keinerlei Nachteile oder Mehrkosten, könnt aber meinen Blog und meine Arbeit damit unterstützen, wofür ich mich ganz herzlich bedanke!


Du willst in deiner Reitausbildung weiterkommen? Dann trage dich jetzt kostenlos in meine E-Mail-Liste ein und sichere dir meine „9 Gebote für eine glückliche Beziehung zu deinem Pferd“!

Ja, das will ich machen!