Dieser redaktionelle Beitrag enthält Werbung.

Nachhaltigkeit, Fridays for future, Öko und Bio sind alles Schlagwörter, die jeder kennt, aber kaum einer umsetzt. Ein Luxusproblem? Ich glaube nicht, denn vielen von uns ist wahrscheinlich gar nicht bewusst, wo manche Sachen herkommen. Während im Alltag immer mehr auf Nachhaltigkeit geachtet wird, beispielsweise in dem du Obst und Gemüse unverpackt kaufst und so versuchst den Plastikkonsum zu verringern, ist die ganze Thematik bisher kaum in den Reitställen zu finden.

Umweltbewusstsein im Reitsport

Im Gegenteil! Wir tragen bergeweise Tüten mit neuen Reitsportartikel aus dem Fachgeschäft nach Hause, das Pferd besitzt dutzende Schabracken und wir mindestens genauso viele Reithosen. Hast du auch das Gefühl, dass Reithosen, Pferdedecken, Schabracken, Gamaschen und Bandagen nicht alleine leben können?

Ja, ich auch und ich will da auch gar nichts gut reden. Ich besitze einige Gamaschen und noch mehr Schabracken mit den passenden Bandagen. Von meinen Reithosen ganz zu schweigen. Brauche ich das alles? Brauchst du alles was du so hast? Wahrscheinlich nicht, aber ich finde es auch nicht verwerflich viele Pferdesachen zu besitzen.

Viel wichtiger ist es doch, nicht ständig neu zu kaufen, sondern auch mal nach gebrauchten Sachen Ausschau zu halten und andersherum, Ausrangiertes nicht einfach wegzuschmeißen, sondern günstig abzugeben. Selbst kaputte Sachen müssen nicht direkt im Müll landen, sondern du kannst versuchen, es zu reparieren oder es an jemanden weitergeben, der das kann.

Prinzipiell bin ich auch der Meinung, wer günstig kauft, kauft zweimal und Qualität hat seinen Preis. Das trifft vielleicht nicht auf alle Bereiche des Reitsports zu, aber aus meiner Erfahrung heraus doch auf sehr viele. Genauso wichtig ist es, dass du dir Gedanken darübermachst, wie beispielsweise deine Reithose produziert wurde und wie mit den entsprechenden Ressourcen umgegangen wird.

Was bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich?

Mach dir mal einen Spaß. Frage heute mal zehn Reiter bei dir im Stall, was Nachhaltigkeit bedeutet. Ich verspreche dir, dass dir kaum einer eine konkrete Antwort geben kann. Du wirst Dinge hören wie „irgendwas mit Öko“, „fair trade“ oder „umweltbewusst“. Das liegt daran, dass der Begriff Nachhaltigkeit sehr facettenreich und für viele nicht greifbar ist.

Der Begriff Nachhaltigkeit beschreibt wie wir mit den Ressourcen umgehen, die uns zur Verfügung stehen. Dazu gehören natürlich die Transport- und Produktionsprozesse, die Arbeitsbedingungen der Menschen und die Art der Materialien, die verwendet werden.

Das klingt immer noch etwas schwammig, oder?

Du und ich, wir alle leben auf der Erde. Unsere Erde hält bestimmte Rohstoffe für uns bereit, die wir nutzen. Dazu gehört unter anderem Erdöl. Erdöl wird gebraucht um beispielsweise Maschinen in Betrieb zu nehmen, die Reitbekleidung für uns produzieren. Diese Rohstoffe sind nicht unendlich! Das bedeutet, wir müssen gut mit ihnen umgehen, damit sie auch für unsere Kinder und Enkelkinder noch reichen. Mit anderen Worten, wir sind dafür verantwortlich das System, in dem wir leben, durch unser Handeln nicht zu zerstören, sondern zu schützen.

Keine Angst, du musst nicht gleich ohne Reithose auf dein Pferd steigen, um etwas zum nachhaltigen Reitsport beizutragen. Ganz im Gegenteil! Nachhaltigkeit bedeutet nicht, dass du auf etwas verzichten musst, aber du solltest hinterfragen und Verantwortung übernehmen! Brauchst du ein bestimmtes Produkt wirklich? Kannst du es vielleicht gebraucht kaufen? Aus was werden deine Reitsportartikel produziert? Wie und unter welchen Bedingungen? Wie lang sind die Transportwege? Gibt es unter Umständen eine regionale Alternative?

Im Vergleich zu Alltagsprodukten anderer Unternehmen hinkt die Reitsportbranche in Sachen Nachhaltigkeit, entsprechenden Materialien und Produktionswegen, Fair Trade und Bio-Labeln hinterher. Das muss sich ändern und du kannst dazu beitragen!

Die Produktion nachhaltiger Reitbekleidung von Royal Horsemen

Aber es gibt sie! Unternehmen, denen eine nachhaltige Produktion von Reitbekleidung wichtig ist. Eines dieser Unternehmen ist die RH Royal Horsemen GmbH. Das junge, familiengeführte Start-Up produziert nachhaltige Reitbekleidung und im aktuellen Sortiment gibt es bereits Reitleggings, T-Shirts und Reitsocken.

„Wir können unsere nachhaltige Reitbekleidung nur dann guten Gewissens bewerben und verkaufen, wenn wir auch selber von unserer Arbeit zu 100% überzeugt sind“, so Geschäftsführer Robin Schuster. Dem Unternehmen ist nicht nur der gewissenhafte Umgang mit den Ressourcen wichtig, sondern der gesamte Produktionsprozess.

Doch was heißt das genau?

Für die RH Royal Horsemen GmbH ist der soziale Faktor und die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter in der Produktionsstätte ein ganz wichtiger Aspekt. Dazu gehört zweifelsohne eine faire Bezahlung und ein sicheres Arbeitsumfeld. Kein Mitarbeiter darf in irgendeiner Form ausgebeutet werden, was in der Textilindustrie leider keine Selbstverständlichkeit ist. Das Unternehmen setzt auf die Zusammenarbeit mit kleineren Familienbetrieben, die entsprechend zertifiziert sind und kontrolliert durch regelmäßige Besuche der Produktionsstätten die Arbeitsbedingungen.

Bei der Auswahl der Stoffe arbeitet das junge Start-Up mit Betrieben zusammen, denen das Thema Nachhaltigkeit genauso wichtig ist. Zur Herstellung der Reitbekleidung werden gekämmte Bio-Baumwolle und recyceltes Polyester verwendet. Um die Qualität entsprechend zu sichern, werden die Rohstoffe in Prüfinstituten speziellen Tests unterzogen.

Werbung

Nachhaltigkeit bedeutet auch Transportwege kurz zu halten

Ein weiterer wichtiger Aspekt, wenn wir über Nachhaltigkeit sprechen, sind die Transportwege. Diese müssen möglichst kurz sein. Die RH Royal Horsemen GmbH achtet darauf, dass die Lieferanten der Rohstoffe und die Produktionsbetriebe nahe beieinanderliegen. Zugegebenermaßen klappt das nicht immer, aber zumindest aus dem gleichen Land sollten sie kommen, um unnötige Transportwege zu vermeiden.

Das Unternehmen produziert zurzeit in Europa und Asien und arbeitet mit verschiedenen Lieferanten und Produzenten zusammen. „Auf diese Weise können wir herausfinden welche Produzenten wirklich zu uns passen, wie wir mit ihnen zusammenarbeiten können und wie deren Identifikation mit uns aussieht“, sagt Robin Schuster. Weiterhin legt er offen: „Ab und zu fragen uns Kunden wie wir denn die Nachhaltigkeit bei den teilweise langen Transportwegen rechtfertigen können und ob es nicht besser wäre in Deutschland zu produzieren.“

Ich muss an dieser Stelle zugeben, dass ich ein „Made in Germany“ durchaus attraktiv gefunden hätte. Immerhin achte ich im Alltag auch darauf Obst und Gemüse aus regionalem Anbau zu beziehen und nicht mitten im Januar Erdbeeren zu kaufen, die ganz sicher nicht aus Deutschland kommen.

Während die meisten Obst und Gemüsesorten, diverse Südfrüchte mal außen vorgelassen, in Deutschland produziert werden können, sieht das in der Textilindustrie etwas anderes aus. Die eigentliche Produktion von Reitbekleidung kann natürlich in Deutschland erfolgen, aber die meisten Rohstoffe müssten trotzdem erst hierher transportiert werden. Das heißt im Umkehrschluss, ob ich nun in Deutschland produziere und die Rohstoffe einführe oder ob die Produktion im Ausland stattfindet und das fertige Produkt eingeführt wird, macht keinen Unterschied. Die Transportwege lassen sich nicht umgehen.

Am Ende zählt das eigene Bewusstsein

Wie eingangs schon gesagt, bedeutet Nachhaltigkeit nicht, dass du auf etwas verzichten musst. Aber du sollst Dinge hinterfragen und das nicht nur unter ökologischen, sondern auch unter sozialen Gesichtspunkten.

Wenn du im Supermarkt vor dem Gemüseregal stehst, dann wirst du schnell feststellen, dass viele regionale Produkte nicht teurer sind, als Importierte. Nachhaltig bedeutet also nicht automatisch teurer. Die hochwertige und nachhaltige Reitbekleidung der RH Royal Horsemen GmbH liegt preislich gesehen im Bereich anderer Anbieter mit konventioneller Produktion.

Preislich gesehen gibt es für uns als Verbraucher also keine Nachteile. Aber warum? Ich habe Robin Schuster gefragt und er hat lächelnd geantwortet: „In unserer Familie sind alle pferdeverrückt. Wir wollen einfach jedem ermöglichen nachhaltige Reitbekleidung zu einem normalen Preis zu kaufen.“

Kurz vorgestellt: RH Royal Horsemen GmbH

Kennst du es, wenn du etwas über jemanden liest und du nur „wow“ denkst? So ging es mir, als ich die Geschichte hinter der RH Royal Horsemen GmbH gelesen habe.

Werbung

Die RH Royal Horsemen GmbH ist ein junges, familiengeführtes und eigenfinanziertes Start-Up, welches im August 2018 gegründet wurde und seit Januar 2019 unter www.royalhorsemen.de einen Onlineshop für nachhaltige Reitbekleidung hat. Die Geschichte begann aber schon im Jahr 2016, als die Familie ein paar Veränderungen am eigenen zuhause vornahm um umweltbewusster zu leben. Marina und Julia, Schwestern von Geschäftsführer Robin Schuster, wollten das Thema Umweltbewusstsein auch in den Stall übertragen. Sie begaben sich auf die Suche nach nachhaltiger Reitbekleidung und wurden enttäuscht, denn es gab keinen Anbieter.

Die Familie beschloss, dies zu ändern und im November 2016 war die Idee der heutigen RH Royal Horsemen GmbH geboren. Es dauerte fast zwei weitere Jahre bis Rohstofflieferanten und Produktionsstätten gefunden waren, die dieses Konzept umsetzen konnten. Etliche Prototypen wurden produziert und durch die Familie selbst getestet bis die ersten Reitbekleidungsstücke in Serienproduktion gingen.

Im Onlineshop kannst du zur Zeit T-Shirts, Reitleggings und Reitsocken aus nachhaltiger Produktion erwerben. Was du auf dem ersten Blick wahrscheinlich nicht erkennst, die gesamte Kundenbetreuung liegt in Familienhand und du als Kunde erreichst das Unternehmen über die Social Media Kanäle sogar am Wochenende. „Trotz allem sind wir ein junges Start-Up und noch lange nicht perfekt, aber wir arbeiten an uns und versuchen uns jeden Tag zu verbessern“, betont Robin Schuster.

Da bleibt mir nur noch zu sagen: Chapeau und auf in einer erfolgreiche Zukunft!

Werbung

Reitleggings in NightclubNavy aus nachhaltiger Produktion von Royal Horsemen

zwei tiefe und große Taschen für dein Handy, Schlüssel oder Bargeld


Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit RH Royal Horsemen GmbH. Ich freue mich, wenn ein cooles Unternehmen den Wert meiner Arbeit erkennt und mich dafür bezahlt. Nur so ist es mir möglich viele Inhalte kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Natürlich ist meine Meinung nicht käuflich!

Du willst in deiner Reitausbildung weiterkommen? Dann trage dich jetzt kostenlos in meine E-Mail-Liste ein und sichere dir meine „9 Gebote für eine glückliche Beziehung zu deinem Pferd“!

Ja, das will ich machen!