Dieser Beitrag enthält Werbung

Es gibt viele Kalender. Große und Kleine. Dicke und Dünne. Schöne und weniger schöne. Praktische und weniger praktische. Wandkalender, Buchkalender, Jahresplaner – es gibt nichts was es nicht gibt. Du kannst dir sicher vorstellen, dass es auch haufenweise Pferdekalender gibt. Vorrangig für die Wand mit schönen Fotos.

Für den Alltag mit dem Pferd gibt es das Reitertagebuch*, welches ich vor ein paar Jahren genutzt habe. Es ist besonders praktisch, wenn ein Pferd mehrere Reiter hat wie beispielsweise Besitzer und Reitbeteiligung. Da meine Pferde mittlerweile keine Reitbeteiligungen mehr haben, nutze ich das Reitertagebuch nicht mehr. Dennoch kann ich es dir wärmstens empfehlen, wenn du dein Training im Blick haben willst.

Zum Weiterlesen: Das Reitertagebuch – Mein neues Must-Have

Wer braucht eigentlich noch einen klassischen Kalender?

Ich.

Das klingt wahrscheinlich etwas unvorstellbar, denn eigentlich bin ich sehr digital aufgestellt. Eigene Webseiten, Social Media Kanäle, Stallmanagement läuft über eine App und meine gesamte Buchhaltung ist papierlos.

Dennoch bleibt es für mich unvorstellbar meinen klassischen Papierkalender, in den ich alle Termine eintrage, gegen eine digitale Version einzutauschen. Wie toll die Technik auch ist, hier bleibe ich Zettel und Stift treu.

Die Geburt vom Tischkalender Stangenarbeit

Ich mag alles was Nützlich ist und mich auf irgendeine Art und Weise weiterbringt. Es gibt zum Beispiel Kalender, die beinhalten jeden Tag motivierende Sprüche. Wenn du so einen Kalender aufschlägst, dann startest du gleich positiver in den Tag.

Vor etwa zwei Jahren kam mir der Gedanke, dass ich meinen Fundus an Übungen für die Stangenarbeit mal in irgendeiner Form zusammenstellen müsste. Zum einen für mich, damit ich immer darauf zugreifen kann und zum anderen für dich – damit dir nie die Ideen ausgehen!

Aber wie sollte das Format sein?

Werbung

Ich wollte kein Buch. Ich wollte keine Karteikarten. Und rein digital wollte ich die Stangenarbeit auch nicht haben.

Ich wünschte mir ein Format, das ins Auge sticht und regelmäßig daran erinnert, Stangenarbeit zu machen.

Damit war die Idee vom Tischkalender geboren.

Von einer allgemeinen Version zu Anfänger und Fortgeschrittene

Mein erster Kalender war vom Design her sehr schlicht gehalten und zu jeder Aufbauidee gab ich das Trainingsziel sowie den Schwierigkeitsgrad an. Meine Idee dahinter war es einen Kalender zu entwickeln, aus dem sich Reiter unterschiedlichen Niveaus Übungen heraussuchen konnten. Oder anderes gesagt: es sollte für jeden Reiter etwas dabei sein.

Du kannst dir sicher vorstellen, dass ich mächtig stolz war, als ich die gedruckte Version endlich in meinen Händen hielt!

Ein paar graue Haare später, weil ein Onlineshop nie so funktioniert wie man es möchte, war dann alles online. Mein Tischkalender Stangenarbeit konnte nun gekauft werden. Du glaubst gar nicht wie aufregend das alles für mich war und ehrlich gesagt auch immer noch ist! Der Kalender erschien in limitierter Auflage und war zwei Wochen nach Verkaufsstart ausverkauft – was sich damals verdammt unwirklich anfühlte.

Nach dem Verkauf holte ich Feedback ein. Zwei Wünsche stachen besonders hervor: Trainingsbeschreibungen und die Anfänger im Bereich Stangenarbeit wünschten sich mehr leichtere Übungen. So kam es dazu, dass es im vergangenen Jahr zwei Kalenderversionen gab. Einen Kalender Stangenarbeit für Anfänger und einen für Fortgeschrittene. Statt den Trainingszielen enthielt nun jede Aufbauskizze eine detaillierte Trainingsbeschreibung. Ach ja, und am Design hatte ich auch etwas gebastelt.

Von der Stangenarbeit zum Kalender für Pferdemenschen

Im Laufe des Jahres bekam ich immer wieder Feedback und Wünsche zu meinem Kalender. „Der Kalender liegt bei uns in der Reithalle und wir suchen regelmäßig neue Aufgaben heraus.“ „Ich habe schon viele Übungen aus deinem Kalender nachgeritten und bin begeistert.“ „Der Kalender ist super! Ich habe ihn schon weiterempfohlen.“

Außerdem kam immer wieder die Frage nach einer Version für die Dressur und Bodenarbeit. Da ich aber vom ersten Design bis hin zur Bearbeitung der Bestellungen alles alleine mache, sind für mich Versionen für die Stangenarbeit, Dressur und Bodenarbeit nicht realisierbar. Dazu kommt die tägliche Arbeit im Stall, mein Reitunterricht und Zeit für die Familie sollte auch noch übrig bleiben.

Da mehrere Kalenderversionen nicht möglich sind, mussten demnach alle Themen in einem Kalender Einzug halten. Kurzerhand wurde aus dem Kalender Stangenarbeit ein Kalender für Pferdemenschen, der nun für das Jahr 2022 erstmals erschienen ist.

Vom Kalender für Stangenarbeit (2019) zum Kalender für Pferdemenschen (2021)

Der Kalender für Pferdemenschen: Abwechslungsreich und vielseitig im neuen Design

Der Kalender für Pferdemenschen umfasst nun die Themen Stangenarbeit, Dressur, Springen, Bodenarbeit und Longieren. Außerdem war es mein Wunsch, dass in den Kalender Termine eingetragen werden können. Wie ich dir am Anfang schon erzählt habe, bin ich in diesem Bereich nach wie vor klassisch mit Stift und Papier unterwegs.

Aus diesem Wunsch heraus entstand ein Ringbuchkalender im A5 Format. Da ich es sehr praktisch finde, wenn man die gesamte Woche im Überblick hat, ist eine Woche immer auf einer Seite dargestellt. Zusätzlich sind Feiertage und eine Auswahl an großen Messen und Reitsportevents bereits voreingetragen. Der Ringbuchkalender enthält jeweils 3 Seiten mit Übungen aus den Themen Dressur, Springen, Stangenarbeit, Bodenarbeit und Longieren sowie zwei Übersichtsseiten „Auf einen Blick“. Alle Übungen sind ausführlich beschrieben und von mir oder meinen Reitschülern Probe geritten.

Falls du nicht mehr so „Old School“ wie ich bist, deine Termine bereits digital managst und deswegen gar keinen klassischen Terminplaner brauchst – ich habe an dich gedacht! Fast alle Übungen aus dem Ringbuchkalender findest du in meinem Tischkalender für Pferdemenschen.

Inhaltlich entspricht dieser Kalender nun genau meinem Wunsch einer abwechslungsreichen und vielseitigen Ausbildung. Eben genau das wofür DAS Reitlernsystem steht! Den letzten Schliff hat der Kalender bekommen, indem ich das Design angeglichen habe. Getreu dem Motto die Arbeit mit dem Pferd bunt zu gestalten, bekam jeder Monat eine eigene Farbe.

Der Kalender für Pferdemenschen – einzigartig!

Vor ein paar Wochen hielt ich den Vordruck meines Ringbuchkalenders in den Händen. Ganz ehrlich? Er ist genauso geworden wie ich ihn mir vorgestellt habe. Platz für Termine und abwechslungsreiche Übungen aus verschiedenen Bereichen auf einem zu DAS Reitlernsystem passendem Design.

Werbung

Was habe ich dir eingangs gesagt? Es gibt nichts was es nicht gibt. Das stimmte nicht ganz. Denn es gab keinen Kalender für Pferdemenschen wie du und ich. Es gab keinen Kalender, der Übungen für ein abwechslungsreiches Training enthält. Es gab keinen Kalender, der dich ein Stückchen weiterbringt.

Jetzt gibt es ihn: den Kalender für Pferdemenschen, der all das vereint.

Einzigartig und in limitierter Auflage.

Lass uns gemeinsam 2022 das Pferdetraining bunter, abwechslungsreicher und vielseitiger machen!

Du möchtest mehr über den Kalender erfahren:

Dann besuch hier den DAS Reitlernsystem Shop!


*Werbelink / Affiliate Link. Das bedeutet ich bekomme eine kleine Provision, wenn du über diesen Link einkaufst. Du hast dadurch keinerlei Nachteile oder Mehrkosten, kannst aber mein Magazin und meine Arbeit damit unterstützen, wofür ich mich ganz herzlich bei dir bedanke!


 

Du willst in deiner Reitausbildung weiterkommen? Dann trage dich jetzt in meine E-Mail-Liste ein und sichere dir meine „9 Gebote für eine glückliche Beziehung zu deinem Pferd“!

Ja, das will ich machen!